Kammerchor a cappella!

Termine

Benefizkonzerte vom Vokalensemble voicensation!

Handzettel München

Das Vokalensemble voicensation! stellt zusammen mit dem Organisten Knut Weißer ein Programm mit Liedern von Thomas Tallis, William Byrd, Heinrich Schütz, Leonhard Lechner, Maurice Duruflé, G.Ph.Telemann, Ola Gjeilo, Moses Hogan und Doris Anker vor. Den roten Faden bildet die Messe "L'homme armé" für vier Stimmen von Giovanni Pierluigi da Palestrina.

"Singet dem Herrn ein neues Lied" ist ein wiederkehrendes Motiv in den Psalmen und steht auch als Motto über diesem Konzert. Der musikalische Bogen des Programms wird von einer Messe aus der Feder Giovanni Pierluigi da Palestrinas gespannt. Palestrina verwendet in dieser Messe die Melodie eines damals in ganz Europa bekannten Gassenhauers: "L'homme armé". Das markante Thema dieses Soldatenliedes ist in allen Teilen der Messe deutlich zu hören.

Dass die Sänger und Sängerinnen des Ensembles auch solistisch singen können, beweisen sie mit vier kleinen Stücken aus der Sammlung von "Kleinen Geistlichen Konzerten" von Heinrich Schütz, die der Komponist In den Jahren 1636 und 1639 komponierte. Darin werden die an barocke Arien erinnernden Gesänge eines oder mehrerer Solisten vom Basso Continuo begleitet. Im Konzert erklingen die Werke mit Orgelbegleitung. Die musikalische Sprache, die Schütz für die kurzen Konzerte wählt, folgt eng den unterlegten Psalmtexten. In raschen Folgen wechseln lyrische und lautmalerisch kämpferische Passagen einander ab.

Handzettel Ottobrunn/Zorneding Auftrittstermine:
Samstag 18.01.2020 19:00 Uhr Petrikirche Baldham, Martin-Luther-Ring 28
Samstag 25.01.2020 19:00 Uhr Cantatekirche Kirchheim, Martin-Luther-Str. 7
Samstag 08.02.2020 19:00 Uhr Auferstehungskirche Grafing, Glonner Str. 7


Der Eintritt ist frei.

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Gast zu haben.
... Und erzählen Sie ruhig Ihren Freunden und Bekannten von unseren Konzerten.
Dazu können Sie auch unsere Handzettel herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf die Thumbnails rechts.

Seitenanfang

Weitere Neuigkeiten

Du singst gern a cappella?

... willst dich aber nicht an einem einzigen Stil festbeißen?
Hier ist die Lösung:

Wir suchen Sänger*innen in allen Stimmlagen

Bild

Wir sind

Wir bieten Wir wünschen uns

Kontakt: info@zacappella.de / Tel: 08106 - 23 66 32



Chorreise nach Berlin 2018

Der_Chor
Alle zwei Jahre unternimmt der Kammerchor A cappella eine gemeinsame Reise. In diesem Jahr war es wieder soweit: Alle 16 Sängerinnen und Sänger machten sich zusammen mit Chorleiter Dr. Eckhard Meissner, Tonmeister Michael Zapke und einigen Familienangehörigen auf den Weg nach Berlin.
Zwei Auftritte mit dem aktuellen Konzertprogramm "Northern lights" hatte der Chor organisiert, einen davon in der Rosenkranzbasilika in Berlin-Steglitz, den anderen in der zum Schloss Sanssouci gehörenden Friedenskirche in Potsdam. Beide waren gut besucht und den Sängerinnen und Sänger gelang es, sich in sehr kurzer Zeit auf Raum und Akustik einzustellen. Dazwischen lagen eine Bootsfahrt auf der Spree von Charlottenburg bis ins Regierungsviertel, Führungen durch den Deutschen Bundestag und das Neue Museum und ein Ausflug zum Wannsee.
In Potsdam nutzte der Chor die Gelegenheit, nach dem Pfingstsonntagsgottesdienst die Stadt zu erkunden und sich Schloss und Park Sanssouci zeigen zu lassen. Ein Highlight war dabei die Einladung der Schlossführerin, im Musiksalon Friedrichs des Großen spontan ein Stück anzustimmen. Keine schlechte Akustik! Die anderen Besucher machten große Augen, und den Chor erfüllte das Glück, ebendort zu musizieren, wo der Alte Fritz Flöte gespielt hatte.
Bei einer geführten Fahrradtour durch Berlin radelte der Chor an der East-Side-Gallery entlang, an der Spree und am Landwehrkanal, durch den Treptower Park und Kreuzberg und lernte so auch ein paar Geschichten kennen, die nicht jeder Tourist zu sehen und zu hören bekommt. Es wurden weitere Museen besucht, mancher war auch im Zoo, auf der Halfpipe am Gleisdreieck oder auf dem Markt, mittags traf man sich in der Kantine der Nordischen Botschaften. Zum Abschluss ging der Chor gemeinsam ins Improvisationstheater in der "Kulturbrauerei". Die Reise war wieder ein Erlebnis, das die Chorgemeinschaft gestärkt und allen viel Spaß gemacht hat. Pläne für eine neue Reise werden bereits geschmiedet.

Seitenanfang

Letzte Änderung 07.09.2019